Der Förderverein Paderborner Klinik-Clownarbeit spendet

Der Förderverein Paderborner Klinik-Clownarbeit e.V. überreichte der Frauen- und Kinderklinik St. Louise einen Spendencheck in der Höhe von 4.500 Euro. Normalerweise bekommen die Klinikclowns Spenden, dieses Mal aber haben sie den Spieß umgedreht. „Wir möchten auch etwas zurückgeben!“,  ist sich der Förderverein einig.

Seit mittlerweile zehn Jahren existiert der Förderverein Paderborner Klinik-Clownarbeit e.V. und bringt in verschiedenen Krankenhäusern sowohl Kinder als auch ältere Menschen zum Lachen. In der St. Louise Frauen- und Kinderklinik sind sie sogar schon seit 15 Jahren aktiv und ein fester Bestandteil des Hauses. Auch Dr. Ebinger, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sieht das so: „Wir würden alles abschaffen, aber nicht die Clowns!“.
Bei den Überlegungen, an wen die Spende gehen soll, war die St. Louise Frauen- und Kinderklinik die erste Wahl für die Klinikclowns, da diese die erste Klinik war an der sie tätig waren. Auch den Vorsitzenden Frau Müller  und Frau Amedick ist es sehr wichtig, dass die erste eigene Spende an die „Vorreiterklinik“ geht.
Der Förderverein Paderborner Klinik-Clownarbeit e.V. umfasst circa 50 Mitglieder und ist seit einiger Zeit auch im St. Josefs-Krankenhaus in Salzkotten aktiv.