Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Informationen zu der Verarbeitung personenbezogener Daten bei der St. Vincenz Krankenhaus GmbH gem. § 25 KDG
     [Bestellung von Informationsmaterial in der Geburtshilfe]

Wer ist der Verantwortliche der Datenverarbeitung?
St. Vincenz-Krankenhaus GmbH
Am Busdorf 2, 33098 Paderborn, Tel. (0 52 51) 86 – 0 
Fax (0 52 51) 86 – 1001, info@vincenz.de

Wie erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten?
Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter der folgenden Kontaktadresse:
datenschutz@vincenz.de

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?
Verarbeitung aufgrund Einwilligung: [Ku] – §6 Abs. 1 lit. b KDG
Ihre Daten (Nachname, Vorname, Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, E-Mail-Adresse) werden für die Bearbeitung Ihrer Anfrage zwecks der Zustellung des Informationsmaterials verarbeitet.


Wer hat Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten (intern und extern)?

Interne Stellen: Mitarbeiterin Kommunikation und Marketing, Sekretariat der Fachabteilung

Externe Stellen: keine

Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten von Ihnen  in einen Drittstaat findet dabei nicht statt.

Wie lange speichern wir Ihre personenbezogenen Daten?
Wir speichern Ihre Daten abhängig vom erforderlichen Verarbeitungszweck unterschiedlich lange. In der Regel verarbeiten wir Ihre Informationen für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrags, so wie bis zur Beendigung jeglichen Informationsinteresses von Ihrer Seite). Darüber hinaus speichern wir Ihre Daten unter Einhaltung und im Rahmen der gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, den geltenden Garantie-, Gewährleistungs- und Verjährungsfristen, im Falle von Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden, bis zur Beendigung. Wir löschen Ihre Daten nachdem Ihr Anliegen erledigt ist.

Würden Ihnen Nachteile entstehen, wenn Sie uns die Daten nicht zur Verfügung stellen?
Sofern Sie uns die Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir die vertraglich geschuldeten Leistungen leider nicht erbringen.
Welche Rechte stehen Ihnen zur Verfügung?

- Recht auf Auskunft
- Recht auf Berichtigung
- Recht auf Löschung
- Recht auf eingeschränkte Verarbeitung
- Recht auf Datenübertragung

Sie haben uns gegenüber bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen das Recht:
 

  • Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten von Ihnen bei uns verarbeitet werden (§17 KDG)
  • Ihre Daten berichtigen oder löschen zu lassen, soweit nicht unser berechtigtes Interesse oder eine gesetzliche Verpflichtung der Verarbeitung entgegensteht (§18, 19 KDG);
  • Die Verarbeitung Ihrer Daten einzuschränken (§20 KDG);
  • Auf Datenübertragbarkeit geltend machen zu können (§22 KDG).


Hinweis zum Widerruf: Sollten Sie eine Einwilligung hinsichtlich bestimmter Verarbeitungstätigkeiten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dieser Widerruf wird die vorherige Bearbeitung der Daten nicht beeinflussen.
Hinweis zum Widerspruch: Sofern wir Ihre Daten auf der Basis des berechtigten Interesses verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung gem. §23 KDG ebenfalls jederzeit widersprechen.
Um Ihre Rechte geltend zu machen, kontaktieren Sie uns unter: St. Vincenz-Krankenhaus GmbH, Am Busdorf 2, 33098 Paderborn, E-Mail: info@vincenz.de , Tel. 05251/861985

Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung/Profiling statt?
Für die Verarbeitungstätigkeit wird keine automatisierte Entscheidungsfindung oder Profilbildung vorgenommen.


Wo können Sie sich ggf. über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beschweren?
Sofern Sie der Auffassung sind, dass wir Ihre Daten rechtswidrig verarbeiten, haben Sie das Recht sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Zuständig ist die:
Katholisches Datenschutzzentrum
Brackeler Hellweg 144
44309 Dortmund
Telefon: 0231/13 89 85-0
Telefax: 0231/13 89 85-22
E-Mail: info@kdsz.de