2.500 Euro für geplanten Neubau der Kinder-Intensivstation

Das traditionelle Weihnachtssingen der Paderborner Innenstadt-Gemeinde St. Liborius am 5. Januar in der Busdorfkirche erbrachte einen Erlös von 2.058,36 Euro. Der Polizeichor Paderborn hat diesen Betrag um 441,64 Euro auf 2.500 Euro erhöht. Die Spende konnte nun der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH überreicht werden, wo es für den geplanten Neubau der Kinder-Intensivstation in der Kinderklinik St. Louise an der Husener Straße eingesetzt wird.

Mitwirkende bei dem Weihnachtskonzert waren der Paderborner Chor Zwischentöne, die Chorgemeinschaft St. Hedwig und der Paderborner Polizeichor unter der Gesamtleitung von Christian Nolden sowie Günter Kunert an der Orgel und Monika Plöger am Klavier.
"Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Akteuren und den vielen Besuchern des Weihnachtskonzertes für die großartige Unterstützung für den Neubau der Kinder-Intensivstation. Es ist ein Beitrag für unsere Kleinsten und ihre Familien", so Generaloberin Schwester Katharina und Geschäftsführerin Schwester Bernadette.
Die Frühgeborenen-Intensivmedizin an der Frauen- und Kinderklinik St. Louise ist eine wichtige medizinische Säule in der Region. Als sogenanntes „Perinatalzentrum Level 1“ können selbst kleinste Frühgeborene versorgt werden. Das Team betreut jedes Jahr rund 350 Frühgeborene und kranke Neugeborene, die oft mehrere Wochen oder sogar Monate im Krankenhaus bleiben müssen. Das Einzugsgebiet geht weit über die Stadtgrenzen Paderborns hinaus, so dass die Paderborner Kinderklinik mit ihrer Frühgeborenen-Intensivstation ein extrem wichtiger Standortfaktor in der Region ist.

Daher soll komplett neu gebaut werden, mit dem Ziel, das Perinatalzentrum zu einem perfekten Eltern-Kind-Zentrum zu machen, damit der moderne medizinische Standard weiterhin gewährleistet werden kann. Besonders für die sogenannte entwicklungsfördernde Pflege, in die die Eltern so viel und so früh wie möglich eingebunden werden, soll nun neuer Raum geschaffen werden. "Die Nähe zueinander lässt Kinder und Eltern gemeinsam stark werden - stark für eine optimale Entwicklung nach einem schwierigen Start ins Leben", so Schwester Bernadette M. Putz, Geschäftsführerin der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH.
Das Investitionsvolumen für dieses Projekt wird im zweistelligen Millionenbereich liegen, so dass die St. Vincenz-Krankenhaus GmbH auch auf Spendengelder angewiesen, um das erforderliche, für die Familien so unendlich wichtige „Mehr“ umsetzen zu können.

Das Spendekonto der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH ist bei der Bank für Kirche und Caritas unter der IBAN: DE 23 4726 0307 0011 1229 01 (Verwendungszweck:
Neue Kinder-Intensivstation). Weitere Informationen unter: www.st-louise.de/spenden

 

Foto:
Freuen sich über die Spende für den Neubau der Kinder-Intensivstation in der Paderborner Kinderklinik St. Louise: Veronika Dohmen (Chor Zwischentöne Paderborn), Thomas Höfling (Chorgemeinschaft St. Hedwig), Monika Plöger (Klavier), Generaloberin Schwester M. Katharina Mock, Günter Kunert (Orgel), Geschäftsführerin Schwester Bernadette M. Putz, Chorleiter Christian Nolden, Teamleiterin Gaby Grobbel, Ulrich Fister (Polizeichor Paderborn) und Oberärztin Dr. Viola Schulze. Foto: Michael Dohmen

Text: Christian Nolden