Unser Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) ist eine interdisziplinäre Facheinrichtung zur ambulanten Diagnostik und Therapie von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen und Entwicklungsstörungen. Wir sind Teil der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin St. Louise des St. Vincenz-Krankenhauses und behandeln Kinder im Alter von 0 bis 18 Jahren (in Einzelfällen bis zum 21. Lebensjahr).Patienten mit neurologischen oder anderen chronischen Erkrankungen oder mit Auffälligkeiten in ihrer geistigen, körperlichen und seelischen Entwicklung werden von unserem multiprofessionellen Team untersucht, beraten und in Einzelfällen therapeutisch behandelt. Zu unseren Aufgaben zählen die Vorsorge, die Früherkennung sowie die Verhinderung und Linderung von Entwicklungs-, Funktions- und  Verhaltensstörungen, chronischen Erkrankungen und Behinderungen bei Kindern und Jugendlichen.

 

 

Neuropädiatern, Psychologen, Ergotherapeuten, Logopäden, Physiotherapeuten, Motopäden, Heilpädagogen, Sozialarbeitern, Medizinischen Assistenten und Sekretärinnen.

Sozialpädiatrie bedeutet für uns:

Vorsorge, Früherkennung, Verhinderung und Linderung von Entwicklungs-, Funktions- und  Verhaltensstörungen, chronischen Erkrankungen und Behinderungen bei Kindern.

Wie arbeiten wir im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ)?

Bei den vielfältigen Problemen der Kinder suchen wir mit den Eltern nach Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.

Dabei arbeiten wir eng zusammen mit:

  • den zuweisenden Ärzten   
  • den örtlichen Beratungsstellen
  • dem Jugendamt
  • dem Gesundheitsamt
  • Wohlfahrtsverbänden 
  • Frühförderstellen
  • Praxen für Logo-, Physio- und Ergotherapie sowie weiteren Förderstellen  
  • den ErzieherInnen im Kindergartenden LehrerInnen in der Schule


 
Welche Kinder kommen in unser SPZ?

Kinder,

  • die nicht altersgemäß entwickelt sind  
  • mit angeborenen Behinderungen
  • die vor, während oder kurz nach ihrer Geburt ein erhöhtes Risiko durchgemacht haben
  • die ein Anfallsleiden haben
  • die von einer Meningitis betroffen waren
  • die an einer Erkrankung der Muskeln oder der Nerven leiden
  • die Bewegungsstörungen haben
  • die unter chronischen Kopfschmerzen oder anderen Schmerzen leiden
  • die verhaltensauffällig sind
  • die zu starker Unruhe neigen
  • die wahrnehmungsbedingte Schulprobleme haben
  • die körperliche und/oder seelische Misshandlungen erfahren haben



Welche Leistungen führen wir im SPZ Paderborn durch?

Kinderneurologische Untersuchungen:

- EEG Hirnstromkurve

- Hirn-Sonografie

- NLG Nervenleitungsmessung

- EMG elektrische Muskelfunktionsprüfung

- AEP (Computerhörprüfung

- VEP (Computersehbahnprüfung)

    Entwicklungsdiagnostik

    Psychologische Diagnostik

    Ergotherapeutische Diagnostik

    Physiotherapeutische Diagnostik

    Logopädische Diagnostik

    Heilpädagogische Diagnostik

    Motopädische Diagnostik


Im Anschluss an unsere Diagnostik können wir folgende Therapien anbieten:

  • Medikamentöse Behandlung von Epilepsien, Spastik, Muskel- und Nervenerkrankungen   
  • Schmerztherapie


In Einzelfällen:

  •     Koordination und Weitervermittlung spezieller Therapieformen
  •     Psychologische Betreuung:


                                         - Beratung für Eltern und Familie
                                         - Verhaltenstherapie
                                         - Familientherapie
                                         - Gruppentherapie
                                         - Soziales Kompetenz-Training
                                         - Entspannungstraining

  •     Physiotherapie (Bobath und Vojta)
  •     Hilfsmittelversorgung
  •     Orofaziale Therapie nach Castillo Morales
  •     Ergotherapie, Sl-Therapie
  •     Motopädie
  •     Psychomotorische Förderung
  •     Heilpädagogische Maßnahmen
  •     Hilfestellung bei sozialen Problemen
  •     Koordination und Weitervermittlung spezieller Therapieformen