Kurse für junge Eltern starten in Präsenz

Elternschule der St. Vincenz-Kliniken mit neuem Kursprogramm

Die Elternschule der St. Vincenz-Kliniken startet nun auch wieder in Präsenz: Los geht es mit dem beliebten „Hoppla, hier komm ich“-Kurs, der Babymassage und dem Elterncafé im Mai.

Ulla von Rüden (links) und Katharina Erhart (rechts) sind erfahrene und ausgebildete Still- und Laktationsberaterinnen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir junge Mütter, Väter und Großeltern wieder persönlich begrüßen können. Wir haben in den letzten Monaten neue Kurse und Inhalte vorbereitet und freuen uns auf den Start“, so Ulla von Rüden und Katharina Erhart, Verantwortliche für die Elternschule. Ab Montag, 2. Mai, bieten die beiden ausgebildeten Still- und Laktationsberaterinnen und erfahrene Pflegefachkräfte der Wochenbettstationen für alle Mütter werktags von 12.00 bis 13.30 Uhr eine kostenlose Stillhotline an, um Fragen rund um das Thema Stillen zu klären. „Wir wissen, dass die erste Zeit mit einem Baby mit viel Freude, aber manchmal auch mit Sorgen, Schlafdefizit und vielen unbeantworteten Fragen verbunden ist. Bei Stillbeginn ist etwas Geduld gefragt, bis es richtig klappt. Bis sich die Beziehung bei Mutter und Kind eingespielt hat, dauert es in der Regel einige Tage und da haben sie die Wochenbettstation bereits verlassen. Die telefonische Beratung ersetzt keine medizinische Betreuung im Krankheitsfall oder die Nachsorge durch eine Hebamme.“ Mütter erreichen die Stillberaterinnen unter Tel. 05251/86-4518. Auch per Mail unter elternschule(at)vincenz.de können sie ihre Fragen stellen. Interessierte finden weitere Infos und alle Termine unter www.st-louise.de/elternschule