Stationäre Versorgung

Unterbringung von Mutter und Kind

Unsere Kinderklinik umfasst 76 stationäre Betten mit Mutter-Kind-Einheiten. Auf den modernen, freundlich eingerichteten Stationen werden die nicht mehr bettlägerigen Kinder von einer Erzieherin in unserem Spielzimmer beschäftigt. Unsere Krankengymnastinnen sorgen für eine frühzeitige Mobilisierung im Bett und später dann gezielt im Krankengymnastikraum.


Eltern sind bei uns jederzeit willkommen. Denn die großzügige Mitaufnahme eines Elternteils (bei Kindern bis 8 Jahren) nimmt den Kindern Ängste und schafft Vertrauen. Wir nehmen, soweit wir den räumlichen Platz haben, gerne bei jedem Kind (bis 8 Jahren) eine Begleitperson im selben Zimmer mit auf. Dies ist auch auf der Säuglingsstation K3 möglich. Bei Kindern, die älter als acht Jahre sind, nehmen wir Eltern nur nach medizinischer Notwendigkeit (festgelegt durch unseren behandelnden Arzt) mit auf. Nur auf der Kinderintensivstation ist die Aufnahme der Begleitperson direkt im selben Zimmer grundsätzlich nicht möglich. Diese Mütter werden dann auf der 2. Etage in einem extra bereitgestellten Raum untergebracht.

Die Arbeit der Paderborner Klinikclowns

Dass Lachen die beste Medizin ist, weiß man schon seit der Antike. Aus diesem Grund hat es sich der Verein “Paderborner Klinik-Clowns e.V.” zur Aufgabe gemacht, kranke Kinder und Erwachsene zum Lachen zu bringen. Durch unbeschwerten Frohsinn und Improvisationskunst bringen speziell für diese Arbeit ausgebildete Clowns jeden Mittwochnachmittag Leichtigkeit und Lachen zu uns ins Krankenhaus. Sie beflügeln die Kreativität und Phantasie, stärken soziale Kompetenzen, schenken Kraft und Lebensmut, wecken Humor und Hoffnung, bauen Brücken zu kleinen Inseln der Erleichterung und animieren wichtige körperliche Prozesse, die das Gesundwerden unterstützen. Seit 2001 haben die Klinikclowns in der St. Vincenz-Kinderklinik vielen Kindern und deren Eltern den Krankenhausaufenthalt durch ihre Arbeit ein bisschen leichter gemacht, sie von ihrer Krankheit abgelenkt und Angst vor Untersuchungen oder Operationen genommen.

Spieloase

Die nicht mehr bettlägerigen und nicht ansteckenden Kinder werden von zwei Erzieherinnen in unserem Spielzimmer betreut. Weiter