Prävention von Unfällen im Kindesalter

Häufigste Unfälle im Kindesalter

0 bis 6 Monate

  • Sturzunfälle, vor allem vom Wickeltisch
  • Transportmittelunfälle
  • Ersticken

 
ca. 7 Monate bis etwa 4 Jahre

  • Verschlucken, Vergiftungen/Verätzungen
  • Verbrühungen/Verbrennungen
  • Stürze beim Treppensteigen, durch Lauflernhilfen (sog. „Gehfrei“)
  • Elektrounfälle (Steckdosen)
  • Ertrinken (Gartenteich, Regentonne)

 
ab etwa 5 Jahren

  • Sport- und Freizeitunfälle, vor allem Stürze und Zusammenstöße
  • Verkehrsunfälle

 
60 - 80 % der Unfälle gelten als vermeidbar!
 

Präventive Maßnahmen

  • Babys niemals alleine auf dem Wickeltisch liegen lassen
  • Fenster geschlossen halten; an Fenstergriffen und Außen-Türen Kindersicherungen anbringen
  • Treppen mit kinder-sicheren Gittern versperren, Geländer/Brüstungen sichern
  • Lauflernhilfen sind NICHT empfehlenswert
  • Säuglinge nur mit ausreichend großen Gegenständen spielen lassen, die nicht verschluckt oder abgebissen werden können; nur Kleidung ohne kleinteilige "Anhänge" verwenden
  • giftige Pflanzen aus der Wohnung entfernen
  • keine Tischdecken verwenden (das Kind kann daran ziehen und sich dann an den Gegenständen auf dem Tisch verletzen/verbrühen)
  • keine heißen Getränke trinken, wenn Sie gleichzeitig ein Kleinkind auf dem Arm haben
  • im Kinderbettchen keine Spielsachen, Kissen oder Decken belassen; dem Baby anstelle der Bettdecke einen Schlafsack anziehen
  • Steckdosen mit Kindersicherungen versehen; dies auch in der Wohnung z.B. der Großeltern etc.
  • Regale und leichte Schränke mit Winkeln umsturzsicher an der Wand befestigen
  • Herde, Backöfen und Kaminöfen mit Schutzgittern sichern
  • Schränke mit Putzmitteln und anderen giftigen Flüssigkeiten sowie mit Werkzeugen, Alkohol und Medikamenten verschlossen halten
  • Babys niemals unbeaufsichtigt in der Badewanne oder im Bad generell allein lassen (auch wenn es die Babywanne ist).
  • Kinder niemals unbeaufsichtigt in der Nähe von Schwimmbecken oder offenen Gewässern lassen (Teiche, Flüsse, Seen oder Meer etc.). Vorsicht auch bei gefüllten Regentonnen im Garten oder ähnlichen Wasserauffangbecken!
  • Kinder sollten so früh wie möglich schwimmen lernen. Wichtig ist, dass man das Schwimmen regelmäßig übt.
  • Fahrradhelme tragen beim Fahrradfahren und Skaten (seien Sie als Erwachsene unbedingt auch selbst ein gutes Vorbild)